Why Moving to New York Was The Best Thing I Ever Did

new york city nyc 5th avenue yellow cab skyscrapers

new york city nyc 9/11 memorial skyscrapers

new york city nyc skyscrapers 9/11 memorial freedom tower

new york city nyc 5th avenue yellow cab skyscrapers

Oh New York – the city that never sleeps and the place where I lived and danced on Broadway for eight months. Many people associate New York with the Brooklyn Bridge, Lady Liberty, Empire State Building, Times Square and Broadway. New York is much more than that to me. It is the city, where I learned how to be alone but not lonely. The city where I met wonderful people from all over the world, learned so much about other cultures and saw incredible things. The city that gave me so much but also demanded a lot.

1. Learning how to be alone, but not lonely
New York can be brutal – it seems like everyone has a goal or is chasing a dream. It is easy to feel lost. Spending time on your own can be daunting, especially if you don’t know anyone around you and have no real human interaction. It took me a couple of weeks to adjust (lots of tears where involved) but in the end I learned how to be alone without feeling lonely. Luckily, I made some great frinds after a while!

2. Meeting wonderful people from all over the world
If there is one thing I love about New York it is the diversity. Not only did I met new people from all continents, I made some of my best friends there. I also learned a lot about various cultures and lifestyles!

3. Getting to know dozens of cool dance styles
As a dancer
, you always want to evolve. What better way, than taking tons of dance classes to refine your skills? Dancing is such a big part of my life and I am so lucky I got to experience some of the coolest dance classes in the world.

4. Losing and finding myself
There is a quote saying “If you wish to find yourself, you must first admit you are lost” – and I completely agree. Moving to New York was one of the hardest yet coolest things I ever did because I learned so much about myself and my intentions in life.

5. Getting to know my limits – emotionally & physically
Dancing for 18-25 hours a week, feeling lonely, studying and getting to know a whole new culture sometimes took a toll on me. There were times when every inch of my muscles hurt, and I felt so unbelievably lonely – I loved doing my food shop because the lady at the checkout would talk to me 😉 Taking time to reflect and pausing is something that were two things I learned in New York. You can read more about it here: How I Learned to Let Go & Stop the Stress

6. Learning how not to give a damn
Everyone gets self-conscious sometimes. It is how we chose to deal with it, that can make a huge difference. Meeting so many crazy wonderful people in New York who were incredibly confident helped me to be happier and enjoy life without being afraid of other opinions 🙂
Related article: How Choosing Happiness Can Change Your Life

Whenever I think of New York, I am overwhelmed by so many feelings. I remember happiness and homesickness, fun and exhaustion, joy and sadness. New York will always be one of my favourite travel destinations because I both found and lost myself there. To me, New York is a city of contrasts and I am always happy to explore its secrets with friends and family. To make it short: New York you have my heart!

Have you ever moved abroad or plan to do so? 

||

Oh New York – die Stadt, die niemals schläft und der Ort, an dem ich für acht Monate am Broadway getanzt und gelebt habe. Viele Menschen verbinden mit New York die Brooklyn Bridge, Lady Liberty, das Empire State Building, Times Square und den Broadway. Für mich ist New York aber mehr als das. Es ist die Stadt, in der ich zum ersten Mal gelernt habe, was es wirklich heißt, einsam zu sein aber trotzdem nicht allein. Die Stadt, in der ich wunderbare Leute aus aller Welt kennengelernt, neue Weltansichten gehört und unglaubliche Dinge gesehen habe. Die Stadt, die mir so viel gegeben, aber auch viel von mir gefordert hat.

1. Alleine, aber nicht einsam
New York kann brutal sein – es scheint, als hätte jeder dort ein Ziel oder jagt seinen Träumen hinterher. Es ist leicht, sich dort verloren zu fühlen. Zeit mit sich selbst zu verbringen, kann abschreckend sein. Besonders, wenn man niemanden kennt und keine menschliche Interaktion hat. Ich hab einige Wochen gebraucht, bis ich mich daran gewöhnt habe (viele Tränen waren involviert) aber am Ende war es kein Problem mehr, alleine zu sein. Glücklicherweise habe ich dort auch tolle Freunde gefunden!

2. Wunderbare Menschen & Freundschaften
Eine Sache, die ich an New York besonders schätze, ist die Diversität. Man trifft dort nicht nur Menschen von allen Kontinenten, ich habe dort auch einige meiner besten Freunde gefunden. Außerdem habe ich viele tolle Dinge über andere Kulturen und Lebensstile gelernt.

3. Dance, Dance, Dance
Als Tänzerin möchte ich mich immer weiterentwickeln. Was ist also besser, als die verschiedensten Tanzstile auszuprobieren, um seine Fähigkeiten auszubauen? Das Tanzen ist ein großer Teil meines Lebens und ich bin sehr glücklich darüber, einige der coolsten Tanzstunden der Welt miterlebt zu haben.

 4. Sich finden & verlieren
Es gibt ein Zitat, das heißt “If you wish to find yourself, you must first admit you are lost” – und dem stimme ich zu. Nach New York zu ziehen war eines der anstrengendensten aber auch coolsten Dinge in meinem Leben, weil ich so viel über mich selbst und meine Intentionen gelernt habe.

5. Die eignen Grenzen finden – physisch & emotional
18-25 Stunden die Woche tanzen, Freunde finden, studieren und eine neue Kultur kennenlernen war manchmal etwas viel. Es gab Momente, zu denen jeder Zentimeter meiner Muskeln schmerzten und ich mich außerdem wahnsinnig alleine fühlte. Der Lebensmitteleinkauf war immer ein Highlight, weil die Dame an der Kasse mit mir geredet hat 😉 Sich die Zeit zu nehmen, zu reflektieren und zu pausieren sind zwei Dinge, die mir in New York sehr wichtig geworden sind. Darüber könnt ihr hier mehr lesen: How I Learned to Let Go & Stop the Stress

6. Selbstbewusst & ohne Verluste
Jeder ist sich mal unsicher. Wie man mit dieser Unsicherheit umgeht, kann so viel ausmachen. In New York trifft man die verrücktesten, coolsten Leute, die unglaublich selbstbewusst durchs Leben gehen. Diese Erfahrung hat mir dabei geholfen, mein Leben zu genießen und mit der Meinung von anderen viel lockerer umzugehen 🙂
Ähnlicher Artikel dazu: How Choosing Happiness Can Change Your Life

 

Immer, wenn ich an New York denke, kommt ein Schwall an Gefühlen in mir hoch. Ich erinnere mich an Freude und Heimweh, Spaß und Anstrengung, Glücklichkeit und Traurigkeit. New York wird immer eines meiner liebsten Reiseziele bleiben, weil ich mich dort sowohl gefunden, als auch verloren habe. Für mich ist New York eine Stadt der Gegensätze und ich freue mich immer wieder darauf, deren Geheimnisse mit Freunden und Familie zu entdecken. Um es kurz zu fassen: New York you have my heart!

Habt ihr schon einmal im Ausland gelebt oder plant es vielleicht sogar gerade?

RELATED POSTS

38 Comment

  1. Liebe Theresa,

    ich habe während meiner Zeit als Flugbegleiterin jahrelang aus dem Koffer gelebt. Ich habe diese Zeit so genossen und mir viel von der Welt anschauen können. Leider konnte ich durch Job und Studium nie ein ganzes Semester im Ausland verbringen. Das hätte ich sehr gerne gemacht. Ich beneide dich um deine Erfahrung. New York ist toll <3!

    Liebe Grüße
    Verena

  2. Ganz tolle Bilder und Eindrücke, New York ist wirklich eine faszinierende Stadt!

    Liebe Grüße
    Jimena

  3. I would love to live in NYC! I might do it after Daisy graduates from college and goes off to make her way in the world. 🙂 I love the atmosphere of NY (but then I’ve never lived through a NY winter, and I hear those are tough). I’m so impressed with you for making it happen!

    1. That’s a great idea – go for it Erin! My mum is really active as well now that I have finished university and started my job. She is traveling so much! Happy Wednesday!
      xx, Theresa

  4. Wundervolle Fotos und ein ganz toller Bericht, jetzt bin ich noch neugieriger auf diese Stadt. Bisher habe ich es leider noch nicht geschafft mir diese pulsierende Metropole anzusehen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    1. Danke liebe Sigrid, freu mich immer über deine Kommentare!
      New York ist wirklich empfehlenswert.
      Schick dir liebe Grüße 🙂
      Theresa

  5. Wow, Danke, dass du uns auf deiner “Reise” mitnimmst. Ich selbst war bis jetzt immer nur im Urlaub in New York und kann dich so gut verstehen.

    Liebst, Daniela

    1. Gerne Daniela! Danke für dein Kommentar! Alles Liebe, Theresa

  6. Ich würde gerne im Ausland leben und New York klingt wirklich gut. Alleine die Bilder. Danke dafür.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

    1. Ich kanns nur empfehlen! Auch wenns mal nur für ein paar Wochen ist 🙂
      Alles Liebe,
      Theresa

  7. I love NYC! I don’t know if I’d be able to live there, but I’m so glad to hear you had such a great experience!

    1. It is quite an experience to live there! You will have to sacrifice a lot but also gain a lot 🙂
      xx, Theresa

  8. What a fun place to live in!! Love NYC!

  9. Wow! Ich finde es toll dass du in New York gelebt hast, und das alleine! War bestimmt eine wahnsinns Zeit. Ich hätte wohl nicht den Mut dazu.
    Liebste Grüße
    Doris

    1. Ja, das wars wirklich! Ich würde es jederzeit wieder machen – da lernt man wirklich viel!
      Alles Liebe,
      Theresa

  10. Hey,

    Ich würde mich nie trauen dahin zu ziehen, aber einen Kurzurlaub würde ich total gerne mal dort machen 🙂 vor allem in der Weihnachtszeit reizt es mich total!

    Lg
    Steffi

    1. Hi Steffi, danke für deinen Kommentar 🙂
      New York als Reiseziel ist wirklich spitze!

  11. Things do get better and they are! NYC seems so lively, it’s hard to imagine you’d be lonely but I understand! I’ve always wanted to travel there, but living there is a whole new ballgame lol! I admire you!

    1. Yes it’s crazy how alone you can feel when you are surrounded by 8 million people haha.
      Thanks girl!

  12. Ich bin neidisch muss ich sagen. Ich wollte schon immer in dieser Stadt leben. Vielen Dank für deinen interessanten Beitrag 🙂

    1. Dann ists an der Zeit Carrie, auf geht’s 😉

  13. Hach, was für eine schöne Liebeserklärung! Ich war noch nie in New York, mich zieht da aber auch nicht so viel hin. Hab 5 Jahre in Berlin gelebt, das hat mir dchon gereicht…

    Aber die Bilder sind schon schön und echt beeindruckend!

    Wenn ich ins Ausland ziehen würde, dann wäre es definitiv Norwegen – mein Lieblingsland!

    Liebe Grüße
    Anna

    1. Oh wie lieb dein Kommentar ist Anna!
      Norwegen ist sicher auch super cool zum Leben, wenn auch ein wenig kalt 😉
      Und nach Berlin hätts mich auch fast gezogen, ist dann aber nichts geworden.

      Alles Liebe,
      Theresa

  14. Deine Fotos sind wirklich atemberaubend schön, da bekommt man direkt Lust auf einen Trip nach NY! Herzlichen Dank, dass du deine Gedanken mit uns teilst.
    Liebe Grüße,
    Marie

  15. Hey meine Liebe,

    wow, ich finde da gehört Mut dazu einfach mal so nach New York zu ziehen! Ich bin bisher leider noch nicht einmal dort “zu Gast” gewesen… und bin daher auch immer hin und her gerissen von den tollen Bildern, den riesigen Gebäuden und den Menschenmassen!
    Ich persönlich liebe die Ruhe und das Landleben und könnte mir nie vorstellen in solch einer Stadt zu leben… für einen gewissen Zeitraum allerdings würde ich mal eine Ausnahme machen! 😉

    Liebe Grüße

    1. Hi Ramona,
      ach ja das ruhige Landleben ist sicher auch super fein! Für eine Ausnahme kann ich dir New York auf alle Fälle empfehlen 🙂
      Liebe Grüße,
      Theresa

  16. Liebe Theresa

    Nein, ich habe immer nur in der Schweiz gelebt, in New York würde ich sofort einige Zeit leben!

    Ich liebe die Stadt!

    Danke Dir für Deinen tollen Bericht!

    Hab einen schöne Tag!

    xoxo
    Jacqueline

  17. Wow! Respekt dass du den Mut gehabt hast, nach New York zu ziehen. So ganz alleine. Das muss einer erst mal nachmachen, denn nicht jeder traut sich diesen Schritt zu gehen.
    Ich verbringe gern mal 2 Wochen im Ausland oder von mir aus auch gerne 4 Wochen. Ich freu mich allerdings dann immer wieder auf zu Hause… Für mich wäre das komplette allein sein wohl der Horror.

    Alles Liebe,
    Julia

  18. Guten Morgen!

    Ich beneide DIch! Aber ich glaube jeder Tänzer hat eineige zeit in New York verbracht und es geliebt! Zumindest alle 3 Lehrerinnen meiner Tochter … das wird dann wohl auf uns auch noch zukommen … Ich wünsche weiterhin viel Spaß und tolle Erlebnisse!

    Ich wünsche Dir eine schöne Wochenmitte von meinem Lieblingsleseplatz aus!

    Alles Liebe,
    Verena

  19. ein ganz wundervoller Beitrag meine Liebe! solche großen Ereignisse können wirklich ein guter Lehrer sein – fürs Leben 🙂
    NYC würde mich auch sehr reizen! für mich waren auch meine Wochen in Nepal und Indien sehr lehrreich … das hat Reisen im Allgemeinen ja so an sich!

    hab eine schöne Wochenmitte und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina

  20. schöne bilder und interessante gedanken! Ja wir leben ja im Ausland, in Norwegen seit 2005. Ist ja etwas ruhiger wie New York ;-).

    Lg aus Norwegen
    Ina

  21. Beautiful pictures! Love that you found your place. I’m sure any city seems lonely when you first arrive, despite the hustle and bustle!

  22. Henrikke Boger says: Reply

    Such a nice post ♥️ I can so relate and was thinking to post something similar, I miss you so much ♥️

  23. I have been where you are!! It can be hard at times but it all gets better and you will make friends!! I am so proud of you for taking a leap and just doing it!!! That is the hardest part and now you will know what else is out there and never have to wonder “what if” and to me…. that is a HUGE achievement.

  24. I hope you’ll continue to love my former hometown. I live in LA now, but I’m from NYC. There’s so much to do and see and so easy to get around. Go try Sleep No More. it’s a cool interactive performance piece in a 5 story loft building. Try the pizza at Speedy Romeo’s on the lower east side.

  25. You picked a wonderful place to move ot. I loved living in New York.

  26. Wow, ich bekomme den Mund kaum zu! New York ist sowas von mei Traumziel, da lasse ich mich auch gerne von den Medien catchen 😉
    Und du lebst sogar dort, ich würde vielleicht nur mal gerne zum Yoga unterrichten hin. Das wäre schon der große Traum :)))

    Lieben Gruß, Anni

  27. Was für ein schöner Beitrag! Ich finde es toll, dass du uns an deinen Erfahrungen teilhaben lässt. Ich war bisher nur als Tourist in New York. Ich wäre glaube ich aber niemand der auf Dauer in so einer großen Stadt glücklich werden würde. Aber für einen festgelegten Zeitraum fände ich es eine tolle Erfahrung.

    Liebe Grüße,
    Diana

Leave a Reply