• 5 Simple Tricks for Dressing Stylish and Warm in Winter
  • 5 Simple Tricks for Dressing Stylish and Warm in Winter

    WERBUNG | In Kooperation mit Peek & Cloppenburg

    Die meisten kennen das Szenario: Es ist kalt, vielleicht hat es sogar geschneit und man hat ein wichtiges Treffen/Meeting/Date, für das man sich schön anziehen möchte bzw. muss. Einziges Problem? Die schönen Kleidungsstücke sind viel zu kalt und die warmen lassen einen aussehen wie ein Eisbären mit Winterspeck 😉 Hier in Österreich gehört Kälte, Eis und Schnee zum Winter wie die Sonne zum Sommer. Mit diesen einfachen Tricks schafft kann man den Sprung vom Eisbär zum stylishen Winter-Look.

    ||

    Almost everybody is familiar with the following scenario: It is cold, it might have even snowed and you have an important meeting or date that you want to look nice for. Only problem? Your pretty clothing items are way too cold and the warm ones make you look like a polar bear 😉 Here in Austria the cold, ice and snow are as much a part of winter as the sun in the summer. Here are a couple of tips to get that stylish winter look.

    EINS | Schichten, schichten, schichten
    Viele Schichten lassen ein Outfit nicht nur interessant aussehen, sie halten auch sehr warm. Im Foto links kombiniere ich eine Tunika-Bluse unter einem dicken Strickpullover (so wie hier bei Peek & Cloppenburg) und darüber einen
    Wollmantel. Unter der Bluse trage ich außerdem ein Thermo-Shirt. Zusätzlich kann man natürlich noch jederzeit Schal und Mütze kombinieren.

    ||

    ONE | Layers, layers, layers
    Lots of layers not only make an outfit look interesting, they also keep you warm. In the picture on the left you see a combination of a tunic under a thick knit and a wool coat. I am also wearing a thermal shirt underneath. Hat and scarf are optional and would look lovely with it too!

    ZWEI | Mehr Mut zum Hut
    Über den Kopf verliert man am schnellsten Körperwärme. Warum also nicht in einen coolen Hut oder eine außergewöhnliche Mütze tragen? Die Mütze hier am Bild ist ein Erbstück von meiner Oma und ich liebe sie, weil sie super warm ist und auch witzig aussieht
    😉 Meine Mützen-Favoriten von Peek & Cloppenburg findet hier.

    ||

    TWO | Hats, hats, hats
    Your body cools off quicker if your head isn’t covered. So why not go for a cool hat or beanie? The hat I am wearing in this photo has been passed down by my grandma and I love it because it keeps me warm and is a statement 😉

    DREI | Ein Mantel im richtigen Material
    Viel Auswahl zu haben ist schön. Umso besser, wenn man ein oder zwei Mäntel hat, die aus wintertauglichem Material hergestellt sind. Ein klassischer Schnitt wie hier ein windabweisender Parka oder auch ein Duffle Coat aus Wolle (tolle Modelle findet ihr bei Peek & Cloppenburg) passen zu den meisten Looks und halten einen warm.

    ||

    THREE | Choose a coat in the right material
    Having a lot of choice is great. Even better, if you have one or two coats that are made of material suited for winter. A classic cut like a wind-repellend parka or a wool duffle coat go with most looks and keep you warm.


    VIER | Die richtigen Accesoires auswählen
    Manchmal ist es so kalt, dass der Mantel geschlossen bleibt und alle Körperteile inklusive Kopf, Hände und Nase bedeckt sein müssen 😉 Sollte man dann immer noch Lust dazu haben, sein Outfit zu verschönern, sind Accessoires eine gute Alternative. Mit coolen Boots oder einer besonderen Tasche wird ein Mantel gleich spannender.
    Eine Auswahl an Taschen von Peek & Cloppenburg findet ihr hier,
    ähnliche Stiefel ebenfalls hier.

    [Bild vom Blogpost: Covent Garden Travel Tipps]

    ||

    FOUR | Choose the right accessoires
    Sometimes it is so cold, you just have to close your coat and cover everything from head to toe 😉 If you still are looking to amp up your outfit, try a cool pair of boots or a special bag to make a standard winter coat look interesting.

    [Curious? This picture was taken from THIS blogpost.]


    FÜNF | Verschiedene Stoffe und Texturen
    Wolle, Fake-Pelz, Leder oder Jeansstoff
    – verschiedene Texturen geben einem Look mehr Dimension und machen ihn ein wenig spannender. Das Ganze funktioniert sowohl im oberen Bereich im Layering mit Mänteln aber zum Beispiel auch bei der Kombination mit Jeans (die gleiche gibt es bei Peek & Cloppenburg) und Boots mit Zier-Details – ähnliche gibt es ebenfalls bei Peek & Cloppenburg).

    [den Blogpost zum Bild findet ihr HIER]

    ||

    FIVE | Combine different textures and fabrics
    Wool, fake fur, leather or denim – using lots of textures gives a look more dimensions and makes it more interesting. This works well on the top half of the body by layering coats and also on the bottom by combining denim jeans with studded boots, for example.

    [like the photo? HERE is the matching blogpost]

    Welche Dinge trägt ihr im Winter am liebsten?

    ||

    Which things do you like to wear in winter?

    Follow:

    24 Comments

    1. March 5, 2019 / 11:51 AM

      My wife loves winters!! She loves wearing over coats, Jackets and scarfs.Actually she is too slim and like wearing so many clothes to look bit healthy.

      🙂

    2. February 15, 2019 / 2:31 PM

      Außergewöhnlich schönes Outfit und das Tages make up passt sehr gut dazu.

      Gibt nichts schöneres als eine lässige Kopfbedeckung bei einer Frau.

      Liebe Grüße
      Tina von Wimpernverlängerung Salzburg

    3. The Southern Thing
      February 8, 2019 / 1:13 AM

      Love your outfits!

    4. Rachel
      February 4, 2019 / 7:11 PM

      The weather in the South is always so unpredictable that I usually layer up a lot so I can shed as I go! It will be 10c in the morning but 18c by the afternoon haha!

      • February 9, 2019 / 4:50 PM

        Same here, we always get unpredictable weather. There is no other way than to layer up 😉

    5. February 2, 2019 / 7:18 PM

      Toller Beitrag und auch ich kenne das Problem mit der Kälte. Mir ist sich immer so schnell kalt und deine Tipps sind echt toll.
      Vor allem der Punkt – Mehr Mut zum Hut – seit dieser Saison liebe ich Hüte und Trag sie derzeit ständig.
      Alles liebe & bis bald

      xoxo
      Heike

      • February 9, 2019 / 4:51 PM

        Danke Heike, das freut mich 🙂 Der Hut auf deinem Profilbild steht dir super!
        Alles Liebe!

    6. February 2, 2019 / 2:42 PM

      Liebe Theresa,

      ich finde ja deine Layering Looks immer super! Da hole ich mir die meiste Inspiration, wobei man aber einer gewissen Kleidergröße aufpassen muss. Da schaut man dann schnell aus wie ein Walross ;-(. Danke auch für deine anderen Tipps!

      Liebe Grüße
      Verena

      • February 9, 2019 / 4:52 PM

        Hm denke ja, dass man mit egal welcher Kleidergröße alles tragen kann – man muss nur wissen wie. Bei größeren Größen könnte man zum Beispiel einen taillierten Mantel tragen und darunter eine taillierte Bluse mit Gilet – sieht super aus und gibt Form 🙂
        Danke für dein Kommentar und deine lieben Worte!
        Liebe Grüße,
        Theresa

    7. February 2, 2019 / 1:33 AM

      super Tipps meine Liebe! ich setzte jetzt im Winter auch auf Layerings und v.a. wärmende Accessoires! wenn die dann noch mit ein bisschen Farbe knallen, hate schlechte Winterlaune auch keine Chance 😉

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      • February 9, 2019 / 4:54 PM

        Oh ja da stimme ich zu! Ich habe seit zwei Jahren auch die Farbe wieder für mich entdeckt 🙂
        Macht Spaß und hebt die Laune!
        Liebe Grüße,
        Theresa

    8. February 1, 2019 / 8:03 PM

      This post couldn’t come at a better time! Great tips! We had a -12 degree Celsius day yesterday and I thought I would freeze!

      • February 2, 2019 / 1:01 AM

        Ah how great, I am happy you liked it 🙂
        Hope the weather gets warmer soon – it is so cold here too!
        xx

    9. February 1, 2019 / 9:53 AM

      Ich trage im Winter eigentlich die gleichen Sachen wie im Herbst – eine Jeans und ein Sweatshirt, maximal ein etwas dickerer Pulli. Mir wird immer sehr schnell warm und ich mag es sowieso nicht, zu lange in der Kälte zu sein. Somit spare ich mir den Layering Look und Mützen, Schals etc, die ich dann mit mir rumtragen muss wenn ich sie ablege weil mir zu warm ist 😀

      • February 1, 2019 / 4:16 PM

        Ah du Glückliche! Mir ist immer so schnell zu kalt und ich brauche ewig, bis ich mich mal wieder aufgewärmt hab.
        Aber das ganze Rumgetrage von Schals und Mützen find ich auch machmal nervig 😉

    10. February 1, 2019 / 9:23 AM

      Ich hab kein so großes Kältegefühl, weshalb mir im Winter, bis zu einer Temperatur von -10 Grad, meine Kaputzenjacke mit Bandaufdruck reicht. Erst darüber hinaus greife ich zur Winterjacke. Momentan ist mein Lieblingsoutfit eine Thermoleggings, ein kurzer Bleistiftrock, ein Shirt und ein Cardigan. Dazu Stulpen und Wollsocken in meinen Chucks. Ich liebe es momentan bequem. Deine Outfits, gerade das erste, würde ich auch so tragen, jedoch in anderen Farben ^^ Dir stehen sie außerdem fantastisch!

      Liebe Grüße
      Sarah

      • February 1, 2019 / 4:17 PM

        Vielen Dank Sarah, das freut mich sehr!
        Ich beneide dich um dein nicht-vorhandenes Kältegefühl! Ich hätte am liebsten jeden Tag 30 Grad und Sonne – mir ist immer kalt 😉
        Ich wünsch dir einen feinen Winter!
        Liebe Grüße,
        Theresa

    11. February 1, 2019 / 8:16 AM

      Servus 🙂 Ich mag den Zwiebellook ja sehr gerne. Aber jetzt bin ich schon endlich froh wenn ich die ganzen Pullis im Schrank lassen kann. Mein liebstes Winteroutfit ist auf alle Fälle eine kuschelige Strickweste ♥ Liebe Grüße, Claudia

      • February 1, 2019 / 4:18 PM

        Ja ich auch! Leider wird es bei uns wohl noch zwei Monate kalt bleiben. Bei uns wärmt es oft erst Mitte April wieder auf.
        Bis dahin heißt es bei mir schichten, schichten, schichten 😉
        Alles Liebe!

    12. February 1, 2019 / 7:55 AM

      Mehr Mut zum Hut. Das gefällt mir. Ich finde Hüte sieht man viel zu selten heutzutage. Als Accessoire für den Winter liebe ich richtig dicke Schals oder Tücher. Diese zieren nicht nur, sondern halten auch wunderbar warm.
      Röcke trage ich viel zu selten, ich glaube weil ich einfach nicht genug „schichte“.
      LG
      Carina

      • February 1, 2019 / 4:37 PM

        Ich finde auch! Hab ein paar tolle Hüte zu Hause und trage sie recht gerne – sie halten halt leider nicht so warm wie eine Kappe 🙂
        Probier mal unter dem Rock noch eine ganz dünne “Radhose” anzuziehen. Funktioniert wunderbar und man bleibt warm.
        Liebe Grüße,
        Theresa

    13. February 1, 2019 / 5:12 AM

      lovinggggg these cute coats! I am a sucker for a warm but adorable winter coat

      • February 1, 2019 / 4:37 PM

        Thanks Michelle! Me too, I have waaay to many 😉

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *