What I Have Learned in Six Months of Blogging + GIVEAWAY!

roses rosen rose bouqet blogging

roses rosen rose bouqet blogging

roses rosen rose bouqet blogging

This month marks the six month anniversary of PRIMETIME CHAOS! I cannot believe I have already been blogging for half a year!
To celebrate I am doing a GIVEAWAY on my Instagram HERE – you can also read more about it down below.
When I started this blog, I had no idea what I was doing nor if this is something that I would be brave enough to keep up (I am actually quite shy…). I am so glad I started though – after six years of contemplating. Here are some of the things I learned in the six months.

  1. Don’t be scared to put yourself out there
    I have been wanting to start a blog for a long time but my self-consciousness always got the best of me and I never started. I have no idea why six months ago I finally bit the bullet and set up a blog. If I am honest, I think I was just afraid of starting my Master’s thesis and needed some distraction haha. Now that I have this blog, it’s nowhere near as scary as I thought. Yes, sometimes people think it’s weird that I blog and yes, I have gotten some silly comments, but hey – I am doing what I like and I don’t care what others think.
  2. Flatlays are so much work!
    We all know those cool Instagram profiles with lots of beautiful photos and flatlays, that look totally effortless and cool. Well, let me tell you: They are SO. MUCH. WORK. It always takes me forever to get a flatlay to look nice.
  3. I have no idea how to pose for outfit posts
    When you dance and teach dance for as long as I have, you know your body pretty well. You also know how to move it in a way it looks good. What I don’t know, however, is how to pose for a picture. I always do the akward “hand on the hip pose” that looks like I am either going to prom or am posing while doing sightseeing. So in awe of all the fashion bloggers who make posing look so easy!
  4. Creating a good post takes a long time
    I knew blogging would be a lot of work but I really didn’t know how much there is to it! Taking the photos, editing them, writing the post, adding the links, promoting the article online… I now have even more respect for everyone who does it!
  5. There are so many cool creatives out there!
    I have been reading blogs for at least eight years now and have found some pretty cool content along the way. But after diving into the blogosphere myself I couldn’t believe how many amazing creative people are blogging and sharing cool things 🙂
  6. I finally know how to work a DSLR
    After years of taking pictures with my phone and my old camera I finally know how to work a DSLR. *Cue the trumpets* I have really gotten into it and love taking lots of photos everywhere I go now.
  7. My HTML skills used to be better…but are coming back
    I went to a highschool/secondary school for computer sciences and this is where I learned HTML and CSS. I forgot quite a lot of it after graduating so I am happy to freshen up my skills!

What have you learned through blogging?

//

Diesen Monat wird PRIMETIME CHAOS schon sechs Monate alt! Ich kann kaum glauben, dass ich jetzt schon seit sechs Monaten im Blogging-Fieber bin. Zur Feier gibt es ein GEWINNSPIEL auf meinem Instagram Profil HIER – ihr könnt aber auch weiter unten noch mehr darüber lesen.
Als ich diesen Blog gestartet habe, hatte ich keine Ahnung was ich da mache oder ob ich mich überhaupt traue (ich bin eigentlich recht schüchtern…). Ich bin aber so froh, damit angefangen zu haben – nachdem ich sechs Jahre darüber nachgedacht hab. Ich hab auch einiges gelernt in den letzten paar Wochen.

  1. Keine Angst haben, sondern einfach loslegen
    Ich wollte mich schon lange mal am Bloggen versuchen, aber meine Schüchternheit stand mir immer im Weg. Keine Ahnung, warum ich vor sechs Monaten von einem Tag auf den anderen losgelegt habe. Wenn ich ehrlich bin, hab ich wohl einfach Angst davor gehabt, meine Masterarbeit anzufangen und hab mich nach einer Ablenkung umgesehen haha. Das Ganze ist wirklich weniger beängstigend als geglaubt. Klar gibt es Leute, die das mit dem Bloggen komisch finden oder mit blöden Kommentaren daher kommen, aber hey – ich mach das, was mir Spaß macht und mir ist egal, was andere denken.
  2. Flatlays sind so viel Arbeit!
    Wir kennen alle diese tollen Instagram Profile mit schönen Fotos und Flatlays, die total mühelos und cool aussehen. Nach einigen Eigenversuchen bin ich zu einer Erkenntnis gekommen. Flatlays sind SO. VIEL. ARBEIT. Ich brauche immer ewig, bis ich mal zufrieden damit bin!
  3. Ich kann einfach nicht gut für Fotos posen
    Wenn man so lange tanzt und Tanz unterrichtet wie ich, kennt man seinen Körper sehr gut. Man weiß meistens auch, wie man sich bewegen muss, um schön auszusehen. Was ich allerdings nicht weiß, ist, wie ich für ein Foto posen soll. Ich mach immer die schräge “Hand auf die Hüfte Pose”, mit der ich aussehe, als ob ich gerade auf einem Schulball ein Foto mache. Ich bewundere die Blogger, bei denen das so leicht aussieht!
  4. Ein guter Blogpost braucht viel Zeit
    Ich wusste von Anfang an, dass Blogging viel Arbeit ist, aber erst durch den eigenen Blog hab ich gemerkt, wie viel Zeit und Mühe wirklich dahinter steckt! Fotos machen, Fotos bearbeiten, den Post schreiben, die Links einfügen, den Artikel online promoten… Ich bin wirklich beeindruckt davon, wie viel Blogger arbeiten.
  5. Es gibt so viele tolle, kreative Leute
    Ich lese jetzt schon seit circa acht Jahren regelmäßig Blogs und hab währenddessen wirklich viele tolle Inhalte gefunden. Aber seitdem ich selbst in die Blogosphäre eingetaucht bin, hab ich umso mehr coole Leute mit tollen Ideen kennengelernt 🙂
  6. Ich kenne mich endlich mit einer Spiegelreflexkamera aus
    Nachdem ich seit Jahren meine Fotos nur mit meinem Handy und einer alten Digitalkamera gemacht habe, kenne ich mich endlich mit einer “richtigen”, großen Kamera aus. Ich bin wirklich begeistert davon und fotografiere inzwischen wirklich viel und gerne.
  7. Meine HTML Kenntnisse waren schon mal besser… kommen aber langsam wieder
    Ich bin auf deine Schule für Informatik gegangen und habe dort unter anderem das Schreiben von Webseiten in HTML und CSS gelernt. In den letzten Jahren ist ein großer Teil dieses Wissens leider verloren gegangen. Deswegen freue ich mich umso mehr, dass ich durch das Bloggen wieder mein Know-How auffrischen kann!

Was habt ihr denn so durch das Blogging gelernt?

 

All pictures in this blogpost are from Unsplash.
Alle Fotos in diesem Beitrag sind von Unsplash.

26 Comment

  1. ein super schöner und auch sehr inspirierender Beitrag meine Liebe!
    als ich mit meinem Blog auf die eigene URL umgezogen bin, habe ich einen ganz ähnlichen Beitrag verfasst … und bin mir da erstmal bewusst geworden, was man wirklich alles lernt! kann dir da auch nur in allen Punkten zustimmen 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina

  2. Schön geschriebne… oh ja, lernen tut man da vieles…. angefangen bei html, marketing, seo, der Umgang mit Menschen und einiges mehr. Es ist schön, zu wachsen. (-; Weiterhin alles Gute und viel Erfolg dir!

  3. These are all great lessons. I can totally relate on most of them too!
    Xoxo,
    Kat Fox

    1. So fun how much you learn through blogging, right?

  4. Congratulations! Super! Ja, beim Bloggen kann man viel lernen, wenn man sich darauf einlässt. Auch ich hätte “Vorbildung”, aber wenn es dann so weit ist, ist es wieder eine andere Geschichte. Da hilft nur learning-by-doing oder eben trial-and-error. 🙂
    Weiter so, alles Liebe

    1. Ja das find ich auch. Einfach mal machen ist manchmal das Beste 🙂

  5. Glückwunsch!
    Meinen Blog gibt es jetzt auch seit 6 Monaten – und ich kann alles nur untersteichen … nie hätte ich gedacht wieviel Arbeit in so einem Blog steckt – und wieviel Spass es macht 😉
    Weiter so!

  6. Ich habe durchs Bloggen viele neue Menschen kennengelernt 🙂 Das fand ich besonders schön. Du hast mit deinen Punkten absilut Recht – für viele Außenstehende sieht Bloggen mega einfach aus aber das ‘dahinter’ ist echt aufwendig. Glückwunsch zum Geburtstag 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

    1. Danke liebe Nadine! Da hast du so Recht! Im Großen und Ganzen find ich das Bloggen aber sehr bereichernd 🙂

  7. Liebe Theresa,
    danke dir für deinen Kommentar zu diesem Thema. Da kannst du ja wenn du willst, in ein paar Jahren nochmal berichten.

    Wünsche dir einen schönen Abend.
    Liebste Grüße,
    Sandra.

  8. YESSSSS flatlays are the worst sometimes. They are the hardest thing to do because it’s all about trial and error.

  9. Sehr gute Blogpost! Abgesehen von den tollen Bildern finde ich deine Tipps auch sehr hilfreich. Viele Ausenstehende wissen ja gar nicht, wie viel Arbeit in so einem Blog steht. =)
    Alles gute weiterhin!

  10. BEAUTIFUL floral photos!! Congrats on your anniversary! I’ve been blogging for almost 13 years and there is always SO much to learn, all the time 🙂 I can definitely relate to #3, which is why I am NOT a fashion blogger – I’d be terrible at it! 😉 Great job with one year of blogging!

  11. Glad you are posting. Your pics look great by the way. Mine are still struggling.

  12. Liebe Theresa,

    du hast mit dem Blogpost auch eines meiner Themen aktuell sehr gut angesprochen: “Schüchtern und introvertiert” und dennoch bloggen und von sich erzählen? Ich hab aus vielen Jahren Bloggen gelernt, dass genau das als Ventil perfekt funktioniert. Weil eben noch diese digitale Wand dazwischen ist und viele Korrekturläufe, wenns Not tut. Die wichtigste Erkenntnis ist allerdings eine, die ich in allen Bereichen immer wieder mache: Sei offen und bereit die Welt immer wieder neu zu entdecken.
    Gratulation!

    Beste Grüße
    Nemi

  13. Congratulations on 6 months!! Woohoo!

    XXOO
    Sunny

  14. A huge congratulations on reaching the six-month mark in blogging! You are so right – there’s so much going on behind the scenes in blogging that those not in our industry have no clue about. We are content creators, photographers, writers, marketers, negotiators, and so much more! Your blog looks beautiful. Keep up the wonderful work. May all your dreams come true. 🙂

  15. Great post I just hit my 1.5 years of blogging. Never a dull moment and always a lot to learn. Keep it up!

  16. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH 🙂 EIN TOLLER BLOGPOST! DIE IDEE IST AUCH WIRKLICH GUT. 🙂 IN DER BLOGGERWELT LERNT MAN WIRKLICH VIELE NEUE (UND VOR ALLLEM TOLLE) DINGE.

    LIEBE GRÜßE
    LISA 

  17. Liebe Theresa,

    Wahnsinn, dein Blog ist erst 6 Monate??? Unglaublich! Kommt mir schon viel länger vor. Ich mag deinen Blog und finde deine Fotos immer klasse – bin ein grosser Fan von dir <3!
    Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß beim Bloggen!
    Verena  

  18. herzlichen glückwunsch liebe THERESA!
    ein wirklich schöner post mit tollen bildern, sicher gemacht mit deiner Spiegelreflexkamera. ich hatt ja mit dem bloggen gar nichts am hut und war auch total schüchtern. frisch in die rente gekommen wollte ich nicht einfach nur rumsitzen, im garten arbeiten und enkel hüten. also habe ich angefangen aufzuschreiben was ich so erlebe. erst waren es die diy projekte meines mannes usw. nach einiger zeite hatte ich gelernt man sollte sich an ein thema halten.jetzt schreibe ich überwiegend über unsere Reisen in die usa. Dazulernen, dass mache ich jeden Tag, denn in meinem Alter ist das alles nicht so leicht wie für euch jungen Mädels.
    Liebe grüße

    sigrid

  19. Hey,

    GREAT pOST – THANK YOU FOR SHARING.

    WISH YOU ALL THE BEST!!

    XOXO
    CORDI

  20. This with the pose is my problem also… Worser is that i never laugh or smile on photos… well FESTHING bitch face is my thing.
    have a nice day!

  21. Cooler Artikel. Danke Dir,
    Tobias 🙂

  22. Happy Birthday und noch eine schöne bloggerzeit 🙂

    lg danie

  23. Na dann mal Herzlichen Glückwunsch. Da ich schon über 6 Jahre blogge habe ich auch so einiges gelernt. Am meisten Spaß macht es mir allerdings meine HTML Kenntnisse zu erweitern und neue Blogger kennenzulernen.

Leave a Reply